Über 1.500 Euro Spenden verdoppelt!

Die Unterstützerinnen und Unterstützer von Passerelle sind offenbar  schnell: Bei der Spendenaktion am 4. Oktober konnten über 1.500 Euro rechtzeitig gespendet werden und das bedeutet: Sie wurden von der Kreissparkasse Tübingen verdoppelt. Über 3.000 Euro an Spenden konnten so gesammelt werden, dann war der Topf der Kreissparkasse offenbar leer, die 10.000 Euro vergeben. 15,59% davon gingen an Passerelle!
Die Spenden kommen direkt den geflüchteten Menschen zugute und werden im Projekt für die Einrichtung der Werkstatt und des Multifunktionsraums verwendet.
Eine tolle Aktion! Vielen Dank den zahlreichen Spenderinnen und Spendern – und der Kreissparkasse fürs Verdoppeln!
Advertisements

gib zwei: am 4. Oktober Spenden-Verdoppelungs-Aktion

Damit das Projekt Passerelle funktioniert und an den Start gehen kann, brauchen wir noch viele Spenden – große und auch kleine. Am Donnerstag, den 4. Oktoer  gibt es fürs Spenden eine tolle Möglichkeit!
Die Kreissparkassen Reutlingen und Tübingen starten eine „Verdoppelungsaktion“: Zu allen Einzelspenden (bis zu 100 Euro), die über das Betterplace-Portal (https://www.gut-fuer-neckaralb.de/projects/63887) eingehen, gibt die Kreissparkasse nochmal den gleichen Betrag hinzu – und schwupps, aus jedem gespendeten Euro werden zwei! 
Punkt zehn Uhr fällt der Startschuss, dann kommts drauf an: Denn im Spendentopf der Sparkassen liegen genau 10.000 Euro. Ist der Topf leer, ist die Aktion beendet. Deshalb heißt es, gleich um 10.00 Uhr loszulegen, schnell sein lohnt sich hier besonders!
Fürs Unterstützen von Passerelle und fürs Spenden ist das also eine doppelt gute Gelegenheit – es lohnt sich, den Termin fest vorzumerken. (Selbstverständlich sind alle Spenden steuerlich absetzbar.)
Spenden und verdoppeln? Hier klicken:

Zweckerfüllungsfonds Flüchtlingshilfen bewilligt Zuschuss!

Unser Antrag zur Förderung beim „Zweckerfüllungsfonds Flüchtlingshilfen“ der Diözese Rottenburg-Stuttgart wurde bewilligt!

Super, damit ist ein weiterer Meilenstein geschafft, damit das Projekt Passerelle loslegen kann.

Allerdings brauchen wir dringend noch Eigenmittel, denn der Zweckerfüllungsfonds verdoppelt nur, was wir an weiteren Drittmitteln einwerben!  Jetzt wird es also verstärkt darum gehen, Spenden zu sammeln: Wir krempeln schonmal die Ärmel hoch!

 

Innere Werte entstehen

Die Fenster im Haus Passerelle sind schon seit einigen Wochen eingebaut, nun geht es im Inneren voran, was von außen kaum sichtbar ist.

Die Installationsarbeiten sind schon fast abgeschlossen. Das lässt sich auf den beiden Bildern sehen (ein Heizkreisunterverteiler in einer Wohnung und die Deckenuntersicht im Haustechnikraum). Als nächstes werden die Trockenbauwände geschlossen, dann folgt der Innenausbau.

Farbkonzept: Passerelle wird grün

In einem spannenden und teils hitzigen Verfahren wurde von der Baugemeinschaft das Farbkonzept für Passerelle entschieden: Das Haus Passerelle wird grün!

Die Farbe passt zum Gebäude und fügt sich gut in die Umgebung ein. Und zudem ist grün ja durchaus auch eine symbolische Farbe: Von seiner Herkunft stammt das Wort aus dem Althochdeutschen, hier meint das Verb gruoen wachsen, gedeihen oder sprießen. Und auch im Projekt Passerelle gilt: „Grün ist die Hoffnung!“